BGS – Fachmesse für Brandschutz und Gebäudesicherheit 05. - 06.09.2019 "Sepp Öller Halle" Mattighofen

 

Brandschutz und Gebäudesicherheit zählen in der technischen Gebäudeausrüstung zu den wichtigsten Aspekten. Dabei geht es einerseits und ganz vorrangig um den Schutz menschlicher Leben, genauso aber um den Schutz von Infrastruktureinrichtungen, Produktionsanlagen, Betriebseinrichtungen und Daten. Brandkatastrophen wie in London oder aktuell in der Wiener Marxhalle sind vermeidbar. Die Inbetriebnahme des neuen Flughafens in Berlin scheitert nicht zuletzt am mangelhaften Brandschutz.

Prävention ist das Thema! In der Hamburger Elbphilharmonie wurde mittels eines Warmrauchversuchs genau dokumentiert, was im Fall des Falles passiert, Schwachstellen wurden analysiert und beseitigt.

Die vernetzte Technik macht es möglich Brände am Brandherd unverzüglich einzudämmen, giftige Dämpfe abzuleiten, Menschen und Maschinen aus der Gefahrenzone zu bringen. Rettungskräfte werden automatisiert angefordert, ein Leitsystem führt Bewohner eines Wohnhauses, Mitarbeiter einer Fima oder Besucher sicher nach außen. Utopie? Sicher nicht! Die moderne Technik macht es möglich.

Ganz eng verbunden mit dem Brandschutz ist die Gebäudesicherheit im Allgemeinen. Da geht es um die Zutrittskontrolle zum Gebäude im Ganzen, genauso aber zu einzelnen sensiblen Räumen. Wer ist wann und wo im Gebäude? Die moderne Sensorik gibt Aufschluss. Und geht dabei auch tief in das Thema der Energieeffizienz – sprich Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnik und deren Steuerung.

Die BGS – Österreichs erste Fachmesse für Brandschutz und Gebäudesicherheit greift all diese Themen auf. In einem begleitenden Fachkongress zeigen Experten anhand von bestpractice Beispielen auf, wie moderne und vernetzte Gebäudesicherheit heute